Direkt zum Inhalt springen

Arbeitsweise

Die Zeit im Time-out Angebot von spur+ soll einerseits eine Verschnaufpause sein, die Druck von allen Beteiligten nimmt, andererseits soll gezielt und schnell daraufhin gearbeitet werden, dass der/die Jugendliche reintegriert oder auf die vereinbarte Nachfolgelösung vorbereitet werden kann.

Dazu braucht es in erster Linie die Kooperationsbereitschaft und die Motivation der/des Jugendlichen, dieses Ziel zu erreichen.

Mit der Schule schauen wir an, ob es alte Geschichten zu beenden gibt, ob das Schulsystem allenfalls Entlastung braucht und welche strukturellen und pädagogischen Massnahmen ergriffen werden können, damit die Reintegration gelingen kann.

Im Time-out Angebot von spur+ arbeiten wir vor allem mit den Jugendlichen an ihren Selbstkompetenzen. Wir unterrichten Mathematik und machen Biographiearbeit im Fach Deutsch. Wir verfassen einen Schlussbericht; die Zeugnisse bleiben in der Verantwortung der Regelschule.