Direkt zum Inhalt springen

Grundhaltung

Im Angebot spur+ sind wir mit individuellen Problemsituationen und Schicksalen konfrontiert. Dazu suchen wir individuelle (und oft einmalige) Lösungsstrategien.

Wir machen keine Schuldzuweisungen. Wir gehen davon aus, dass es gute Gründe gab, weshalb der/die Jugendliche und sein/ihr Umfeld miteinander in Schwierigkeiten geraten sind. Wir sind überzeugt, dass eine Neuorientierung nur gemeinsam zu erreichen ist.

Wir arbeiten systemisch: Wir bauen ein tragfähiges Netz aus Eltern / Schule / Behörden auf, welches dem/der Jugendlichen den nötigen äusseren Halt für eine zielführende Lösung ermöglicht.

Wir arbeiten lösungs- und ressourcenorientiert: Wir bauen auf dem auf, was funktioniert (hat), fordern von allen Beteiligten das Übernehmen von Verantwortung und ermöglichen dem/der Jugendlichen so oft wie möglich das bewusste Erleben von Selbstwirksamkeit.

Gemeinsam mit den Jugendlichen schauen wir sowohl ihre bisherige Laufbahn als auch ihre Zukunftsperspektiven an. Dabei sind wir hartnäckig fordernd und beharren darauf, sehr genau hinzuschauen.

Die Eltern und die Lehrpersonen sind die Experten und langfristigen Bezugspersonen der Jugendlichen. Wir verstehen uns als Begleitung, die unvoreingenommen einen wertvollen Aussenblick bieten kann. Wir verfügen über zusätzliche Ressourcen, koordinieren die nötigen Unterstützungsmassnahmen und stellen unsere langjährige Erfahrung zur Verfügung.