Direkt zum Inhalt springen

Systemische Kontextanalyse

All unsere direkten Interventionen (Time-out / Beratung & Unterstützung) beginnen mit einer systemischen Kontextalanyse.

Manchmal ist es angezeigt, zuerst in einem Fachegspräch (erweiterte systemische Kontextanalyse) die Strategie und das Vorgehen zu planen.

Die systemische Kontextanalyse beinhaltet folgende Punkte:

  • Auftragsklärung mit Auftraggeber (Fragenkatalog)    
  • Fragebogen schriftlich an Eltern, Schule, SchülerIn, Behörden, SPD
  • Auswertung der Fragebogen    
  • Organisation/Administration     
  • Orientierungsgespräch mit allen Beteiligten (Jugendliche/r, Eltern, Vertretung Schule, Behörden…)
  • Protokoll  mit schriftlicher Empfehlung

 

Bei Bedarf bieten wir eine erweiterte systemische Kontextanalyse an.

Diese umfasst:

  • Schulbesuch    
  • Eventuell Gespräch mit Eltern (wenn möglich zu Hause)
  • Aktenstudium    
  • Fachteamsitzung mit Vertretung Schule, Therapeuten, SPD, KJPD, KESB, (Erkenntnisse, Potential, Gefährdung besprechen/erörtern)
  • Mögliche Lösungswege aufgleisen
  • Schriftliche Empfehlung